Eine Übersicht über die Mathematik des Glücksspiels

Die meisten Casino Spiele sind im Grunde nichts anderes als Glücksspiele die auf der Mathematik der Wahrscheinlichkeitsrechnung basieren. Wer ein bisschen von dieser Materie versteht und nicht jeden Matheunterricht geschwänzt haben sollte, der hat automatisch beim Zocken im Online Casino bessere Karten. Wer die Prinzipien der Wahrscheinlichkeitsrechnung versteht, der kann dem Haus, dem Casino, der Bank, egal wie man es nennt, ein Schnippchen schlagen.

Eine der wohl komplexesten Anwendungsbereiche der Wahrscheinlichkeitsrechnung beim Glücksspiel ist die Kunst des Kartenzählens. Nein, damit meinen wir nicht das Sie wissen wie viele Karten ein Kartenstapel hat, sondern wie man beim Blackjack mit Hilfe dieser Kunst seine Gewinnchancen deutlich verbessern kann. Dies ist kein illegaler Trick sondern eine wahre Herausforderung und eine anwendbare Spielhilfe, auch wenn man es in einer Spielbank oder einem Casino nicht gerne sieht… Das Verständnis der Wahrscheinlichkeitsrechnung kann auch beim Spielen von Roulette, Craps und Slots im Sunmaker Casino hilfreiche Dienste leisten.

Schauen wir uns die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung einmal beim Roulette an. Ein Spieler hat dort verschiedene Einsatzmöglichkeiten auf das zu erwartende Resultat, z.B. Schwarz/Rot, Gerade/Ungerade, eine einzelne Zahl oder auf Zahlenkolonnen, usw. OK, für das Platzieren von Einsätzen beim Roulette braucht man nun ja wirklich keine hochtrabende Mathematik anzuwenden, sollte man meinen… Bei den Nummern, es gibt inklusive der 0 beim Europäischen Roulette 37, sind die Chancen 1 zu 36. Bei den Farben, in der Theorie, bei knapp 50%, schließlich ist die 0 ja ein grünes Feld. Generell gilt beim Roulette je höher die Gewinnchance, desto geringer die Auszahlungsrate. Bei einem Einsatz von €5 auf eine Farbe bekommt man den gleichen Betrag als Gewinn zurück; beim richtigen Einsatz auf eine Nummer ist es schon das 36-fache! Andere Einsatzarten haben andere Gewinnchancen oder ganz mathematisch ausgedrückt Wahrscheinlichkeiten. Wenn man sich darüber bewusst ist, dann kann man seine Chancen und Risiken beim Spielen besser abwägen und dementsprechend seine Einsätze tätigen. Ausprobiern kann man dies übrigens bei Casinos wie dem Mr Green bei Test- und Demospielen ohne Echtgeldeinsatz.

Ein sehr wichtiges Element der Wahrscheinlichkeitsrechnung bei Glücksspielen, egal ob es sich dabei um Slotmaschinen, Craps, Roulette oder einem anderen Spiel handelt, ist das Konzept, das alle Ergebnisse purer Zufall sind. Es gibt immer wieder Urbane-Legenden bei denen behauptet wird, dass alle Ergebnisse entweder durch ein bestimmtes Muster vorhersehbar sind oder dass die Resultate vom Casino irgendwie manipuliert werden. Solche Sachen, besonders der erste Punkt, sind kompletter Unsinn. Es gibt kein totsicheres System wie man Ereignismuster beim Roulette oder anderen Glücksspielen vorhersehen kann. Manipulation kann vorkommen, allerdings bei Casino Seiten die man sicherlich schon auf einer „Schwarzen Liste“ von Betrügern verewigt hat. Wer immer noch an die Legenden eines Systems glaubt, der sollte doch mal einen Test mit ein paar simplen Münzwürfen a la Kopf-oder-Zahl durchführen. Die Wahrscheinlichkeit, dass entweder Kopf oder Zahl erscheint liegt immer bei 50%, egal wie Sie es drehen oder wenden. Die Gewinnchancen bleiben also immer gleich, und Sie können bei noch so vielen Würfen niemals, aber auch niemals ein System entwickeln das jeden Wurf und dessen Ergebnis vorhersagen kann. Falls Sie es doch schaffen sollten, nun ja… dann war sicherlich Schwarze Magie oder Telekinese im Spiel…